Route-66. Die Oldies und Coverband aus Schaffhausen

Peach Bleiker (Keyborad, Vocals)

Wenn die feuerrot untergehende Sonne das Stanserhorn in den Farbkübel taucht, wird es auch Peach Bleiker warm ums Herz. Von seinem, nur nach einem halbstündigen Aufstieg erreichbaren, alten Holzchalet ob Wiesenberg aus geniesst er das Feuerwerk der Natur, allein mit sich und der Welt. Vermutlich ist es gut so, das mit dem einsamen Alpleben, denn so kann er ungeniert jauchzen und jodeln und auf seinem Quetschbalken altes Volksgut pflegen…
Das mit dem Stanserhorn zu Nidwalden stimmt, und ebenso stimmt es, dass sich Peach am 21. Juli 1949 zum ersten Mal lautstark bemerkbar gemacht hat. Entgegen den Gewohnheiten seines Sternzeichens Krebs legte er bald einmal den Vorwärtsgang ein, um sich Jahre später als Dipl. El. Ing. ETH diplomieren zu lassen.

Dann erwachte in ihm der Musikus zum Leben, es folgte eine vierjährige klassische Klavierausbildung. Zum Klavier gesellten sich Keyboard und Akkordeon. Da Peach trotz seiner Weltabgeschiedenheit nicht nur aufs Buschtelefon angewiesen ist, sondern sogar eine funktionierende Telefonverbindung sein eigen nennt, war es für Peter  fast ein Leichtes, ihn zum Mitmachen bei den ROUTE 66 zu überzeugen.
   
„Wiit vom Gschütz gits alti Chrieger“ – Peach ist in festen Händen, die zu Priska gehören und ihren festen Wohnsitz in Mostindien haben. Das hat auch Einfluss auf den Übungsplan der ROUTE 66: Jeweils am Freitagabend geht es in den Übungsraum, damit Peach das Wochenende im Thurgau geniessen kann…

E-Mail an Peach Bleiker

Login or Register

LOG IN